Erotisierte Beziehungen in der Mission

Erotisierte Beziehungen in der Mission

€19,80

Eine theologisch-soziologische Untersuchung in deutschen evangelikalen Missionsgesellschaften

Mit der vorliegenden Arbeit ist es Martina Kessler ausgezeichnet gelungen, das Thema „Erotisierungen in missionarischen Beziehungsgeflechten“ aus der Tabuzone zu holen und wissenschaftlich zu durchdringen. Sie verknüpft gekonnt Literaturarbeit mit einer einzigartigen empirischen Studie und gewinnt Einsichten aus der Missionspraxis für die Missionspraxis: In welcher Form treten Erotisierungen auf, welche Ursachen haben sie, mit welchen Konsequenzen ist zu rechnen und welche Präventionsmaßnahmen wären in der Vorbereitung und in der Begleitung von Missionar/-innen hilfreich.

Book Title Erotisierte Beziehungen in der Mission
Author Verlag für Kultur und Wissenschaft
Type Buch (Paperback)
Date Published Sep 05, 2018

Eine theologisch-soziologische Untersuchung in deutschen evangelikalen Missionsgesellschaften

Mit der vorliegenden Arbeit ist es Martina Kessler ausgezeichnet gelungen, das Thema „Erotisierungen in missionarischen Beziehungsgeflechten“ aus der Tabuzone zu holen und wissenschaftlich zu durchdringen. Sie verknüpft gekonnt Literaturarbeit mit einer einzigartigen empirischen Studie und gewinnt Einsichten aus der Missionspraxis für die Missionspraxis: In welcher Form treten Erotisierungen auf, welche Ursachen haben sie, mit welchen Konsequenzen ist zu rechnen und welche Präventionsmaßnahmen wären in der Vorbereitung und in der Begleitung von Missionar/-innen hilfreich.

Kessler will durch ihre Recherche eine Gesprächsfläche zum Austausch und zur gegen- seitigen Hilfe bieten:

  • für Missionare/-innen im Miteinander,
  • für Kandidat/-innen und die sie betreuenden Personen,
  • für Seelsorger/-innen und Ratsuchende,
  • aber auch für die zuständigen Leiter/-innen auf den verschiedenen Lei- tungsebenen.

Ihre Arbeit ist eine Herausforderung an die Verantwortlichen von Missionsorganisationen, dieses relativ unbeachtete und doch hoch aktuelle Thema proaktiv anzugehen.

Angelika Marsch, Beraterin für Führungskräfte, Wycliffe Europa, Burbach

Sponsors