Der göttliche Volkstumsbegriff und der Glaube an Deutschlands Gröss Grösse und heilige Sendung

Artikelnummer: AR631

EAN: 9783932829161

Hans Naumann als Volkskundler und Germanist im Nationalsozialismus

Kategorie: Startseite


45,00 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

UVP des Herstellers: 45,00 €
momentan nicht verfügbar


Hans Naumann (1886-1951) war Professor für Germani¬stik und Volks¬kunde in Frank-furt und Bonn. Berühmt und umstritten hielt Naumann auch im Drit¬ten Reich an seinen Theorien fest, obwohl sie den Nationalsozia¬lis¬ten ein Dorn im Auge waren und er im Drit-ten Reich ge¬fragter Fest¬redner war. Naumann stürzte als Rektor der Universität Bonn, weil die Nazis ihm die Duldung der Eidesverweigerung Karl Barths vorwarfen. Im Aus-land nahm er gegen die Aberkennung der Ehrendoktorwürde von Thomas Mann Stellung.

Buchreihe: Disputationes Linguarum et Cultuum Orbis
Kontaktdaten

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.